Lesen hat an der Ense-Schule einen hohen Stellenwert und wird besonders in der Förderstufe trainiert. Zum einen sollen den Schülerinnen und Schülern interessante Bücher nahegebracht werden, sodass sie Spaß am Lesen entwickeln, zum anderen soll die Lesefähigkeit verbessert werden.

Aus eben diesen Gründen ist im Stundenplan der Klassen 5 und 6 eine zusätzliche Deutschstunde verankert worden, die sogenannte „Feste Lesezeit“. In dieser Stunde lesen alle Schüler eine auf die Jahrgangsstufe abgestimmte Lektüre und bearbeiten Fragen zum Textverständnis. So fertigen die Schüler zwei Lesemappen pro Halbjahr an, in denen sie das Gelesene reflektieren und dokumentieren.

Neben der „Festen Lesezeit“ haben wir noch eine weitere Lesestunde, die „Freie Lesezeit“, die von Woche zu Woche um eine Stunde pro Stundenplan weiterrückt, so dass jedes Fach seinen Beitrag zur Verbesserung des Lesens beisteuert. In dieser Stunde lesen alle Schüler ein Buch ihrer Wahl.

Seit 1996 findet regelmäßig eine Autorenleseung an der Ense-Schule statt. Die Lesungen stehen in Verbindung mit dem Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und werden von den Schülern stets mit großer Spannung und regem Interesse verfolgt.