Berufsorientierung für imm.

Die Eingliederung von Zugewanderten in die Berufswelt ist für viele Berufsfelder eine große Herausforderung. Doch sind anfängliche Hürden wie bspw. die Sprachbarriere oder eine hier anerkannte Berufsausbildung erst einmal überwunden, kann die Bewegung der Einwanderung dem Fachkräftemangel entgegenwirken und ihr volles Potenzial entfalten. Viele Branchen suchen händeringend nach Arbeitskräften und fähigen Auszubildenden. Im näheren Umfeld Bad Wildungens sind das bspw. das Handwerk, der Bereich der medizinischen Pflege und Betreuung, der Einzelhandel und das Gastgewerbe. Der Fachbereich Arbeitslehre an der Ense-Schule ist stets bemüht, bereits während der Schulzeit praxisnahe Grundsteine der beruflichen Entwicklung zu legen. So durchlaufen zugewanderte Schülerinnen und Schüler die Fachräume der Arbeitslehre (Foto: Holzwerkstatt) und erlernen berufs- und branchenspezifische Arbeitstechniken. Und das neben dem Erwerb der deutschen Sprache. Dabei liegt das Augenmerk auch auf dem Erwerb der Fachsprache, da diese für eine spätere Einstellung und einen erfolgreichen Berufsabschluss von fundamentaler Bedeutung sind.