Sprachprüfung DELF im Schuljahr 2018/2019

Wir fünf Schülerinnen (Samanta, Antonia, Mette, Sophie, Jenny) nahmen in diesem Schuljahr an der DELF – Prüfung A 1 teil. Zur Vorbereitung fand einmal pro Woche eine Zusatzstunde Französisch statt. Dort lösten wir für alle vier Teilbereiche der Prüfung abwechslungsreiche Aufgaben.

An einem Samstag erschienen wir hier an der Ense-Schule, um den ersten Teil der Prüfung abzulegen. Zu diesem Teil der Prüfung gehörten Lese- und Hörverstehen sowie Schreiben.

Der zweite Teil der Prüfung fand in Kassel statt und bestand darin, dass wir mit Muttersprachlern verschiedene mündliche  Gesprächssituationen absolvierten. Darunter waren unter anderem ein Einkaufsdialog und ein Vorstellungsgespräch. Natürlich waren wir vor beiden Prüfungsteilen aufgeregt. Aber besonders vor der mündlichen Prüfung fuhren unsere Gefühle Achterbahn:

Nach kurzer Erklärung wurden wir in einen Klassenraum der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel gebeten. Da konnten wir uns vorbereiten und stichpunktartig aufschreiben, was wir anschließend erzählen.

J:    „Ich musste mich erst einmal sortieren und alles übersetzen.“

M: „Große Panik: Mein Kugelschreiber funktionierte nicht.“

Sa: „Ich hatte Zeitdruck. Die zehn Minuten verliefen wie im Flug.“

A: „ Große Aufregung, ich hatte Bedenken, ob ich mich mit den Muttersprachlern auch verständigen kann.“

So: „Aufregung war bei mir nicht vorhanden. Die Prüfung war eine schöne Erfahrung und ich würde sie jedem empfehlen.“

Voller Spannung warteten wir auf die Ergebnisse, die wir nun erfuhren:

Wir haben die Prüfung alle bestanden!

URKUNDE FÜR IHRE 10 JÄHRIGE TEILNAHME AM DELF