1

Am Montag, dem 20.05.19 begann unsere Reise in die Hauptstadt. Berlin. Nach langer Planung und Überlegung, war es dann endlich soweit. Um 8.00 Uhr saßen alle bereits im Bus und freuten sich auf die Woche. Nach einer 6-stündigen Fahrt kamen wir im A&O Hostel an und durften Hostel samt Gegend erkunden. Am Abend ging es für uns alle in ein asiatisches Restaurant, auf das wir uns alle freuten. Wir hatten Spaß und haben das Abendessen genossen. Als alle fertig waren, ging es zurück ins Hostel. Der Dienstag begann morgens mit einer Stadtrundfahrt. Klingt vielleicht ein bisschen langweilig, jedoch hat es uns total unterhalten und Freude bereitet. Unsere Reiseführerin erzählte viel über den zweiten Weltkrieg und andere politische oder geschichtliche Ereignisse. Am Ende der 3-stündigen Fahrt, wurden wir am Bahnhof Zoo raus gelassen, was uns sehr neugierig machte und interessierte, da wir vergangenes Jahr das Buch „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ von Christiane F. gelesen hatten. Mit der anschließenden Freizeit konnten wir machen was wir wollten. Die einen beschlossen sich den Bahnhof etwas genauer anzuschauen, die anderen hingegen sind shoppen gegangen und haben sich für den Kurfürstendamm interessiert. Anschließend fuhren wir wieder zurück und ließen den Abend noch gemeinsam beim Grillen ausklingen. Einige Jungs aus der Klasse, kümmerten sich um das Fleisch, das sehr lecker schmeckte, während die anderen schon mal den Tisch deckten. Es war ein sehr schöner Abend, der für 8 Leute der Klasse noch besser werden sollte. Sie wurden von einer, davor gebuchten, Limousine abgeholt. Der Rest war im Hostel und hat sich am Billiardtisch oder im Zimmer beschäftigt. Am dritten Morgen sind alle gemeinsam zum Hauptbahnhof gelaufen und mit der U-Bahn zum Brandenburger Tor gefahren. Nach dem wir einige schöne, aber auch lustige Klassenfotos gemacht haben, konnten wir uns in Gruppen frei bewegen, bis wir uns um 11.00 Uhr beim Madame Tussauds trafen. Manche kannten es bereits, für andere war es jedoch das erste Mal. Nach knappen 2 Stunden in dem Museum, sind wir zum Alexander Platz gefahren, um dort alles zu erkunden. Leider hat das Wetter an diesem Tag nicht ganz so mitgespielt. Um 17.00 Uhr haben wir uns eine Tour im Berliner Dungeon gebucht gehabt. Die Geschichte Berlin wird schaurig dargestellt und erzählt. An einigen Stellen musste man jedoch lachen. Nach dem Besuch im Dungeon, sind wir gemeinsam ins Hostel gefahren. Unser Lehrer hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass im obersten Stock ein Karaokeabend stattfand, sodass die gesamte Klasse sich vor den anderen Gäste traute einige Lieder zu singen. Da um 22.00 Uhr leider Nachtruhe ist, wurde die Anlage ausgestellt und wir gingen in unsere Zimmer. Auf den Donnerstag freuten wir uns alle, denn es ging ins Tropical Island. Dort kann man drinnen, sowohl auch draußen schwimmen. Es gibt Rutschen und an der frischen Luft ein Volleyballfeld. Vergnügen konnten wir uns hier 5 Stunden, denn dann ging es zu einem Italiener, um mit der Klasse Abend zu essen. Anschließend durften wir eigenständig ins Hostel zurück gehen. Einige spielten Kicker, andere Billiard oder sie waren im Zimmer. An diesem Abend war nämlich noch Koffer packen angesagt, denn es war der letzte Abend. Am Freitag, dem 24.05.19 hieß es frühstücken und auschecken. Wir brachten unsere Koffer zum Bus und gaben unsere Zimmerkarten wieder ab. Allerdings ging es noch nicht direkt nach Hause. Wir machten 2 Stopps. Zuerst besichtigten wir den Olympiaturm, der eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt bietet. Danach begaben wir uns Richtung Wolfsburg, wo wir ein Sportcenter besuchten. Dort teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Die Mädchen machte eine Stunde lang Fitness, während die Jungs Fußball spielten. Von dem netten Personal bekamen wir noch einen Proteinshake und einen Riegel. Erschöpft traten wir die Heimreise an. Als Fazit können wir im Namen der ganzen Klasse sagen, dass wir eine sehr schöne und lustige Abschlussfahrt hatten.