Verschiebung der zentralen Abschlussarbeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die zentralen Abschlussarbeiten verschoben.

Die schriftlichen Prüfungen werden vom 07. bis 11. Juni 2021 durchgeführt.

Die schriftlichen Prüfungen des Nachtermins werden vom 21. bis 23. Juni 2021 durchgeführt.

Die Schüler/innen der Abschlussklassen werdern noch über die Verschiebung in einem weiteren Schreiben informiert.

Schulbetrieb ab dem 25.01.21 Alle Beschlüsse bleiben wie gehabt

• Jahrgangsstufen 5 und 6

Der Präsenzunterricht ist für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ausgesetzt, d. h. Ihre Kinder sollten die Schule im Sinne der Kontaktreduzierung möglichst nicht vor Ort besuchen, sondern werden nach Stundenplan im Distanzunterricht (Schulportal) beschult.

Dennoch haben Ihre Kinder  die Möglichkeit am Präsenzunterricht in der Schule teilzunehmen.

Sollten Sie dies wünschen, müssen Sie den nachfolgenden Elternbrief öffnen und diesen zeitnah ausgefüllt per Mail an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken oder in gedruckter Form in unseren Briefkasten einwerfen. Sie können uns auch telefonisch informieren.

• NDHS-Klassen

Die Schülerinnen und Schüler werden persönlich von den Klassenlehrerinnen informiert. Für alle Schülerinnen und Schüler besteht die Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht (Schulportal).

• Jahrgangsstufen 7, 8, 9R

Die Teilnahme am Distanzunterricht nach Stundenplan (Schulportal) ist verpflichtend. Auch im Distanzunterricht werden Leistungsüberprüfungen stattfinden, d. h. Noten werden erteilt (siehe Homepage Hessisches Kultusministerium).

• Klasse 9H

Der Unterricht findet regulär nach Stundenplan ab Montag, 11.01.2021 in der Schule statt.

• Klassen 10R

Der Unterricht findet regulär nach Stundenplan ab Montag, 11.01.2021 in der Schule statt.

Die Hausarbeit in dreifacher Ausfertigung ist am Montag, den 11.01.2021 bis 08:00 Uhr bei den Klassenlehrerinnen abzugeben.

Bei Erkrankung ist die Schule bis spätestens 08:00 Uhr zu informieren und ein Attest ist innerhalb von drei Schultagen vorzulegen.

 

 

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9R sowie der NDHS-Klassen ist die Teilnahme am Distanzunterricht (Schulportal) nach Stundenplan verpflichtend.

Der Ganztagsunterricht ab der Jahrgangsstufe 7 wird komplett ausgesetzt, für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 kann dieser unter den derzeit geltenden Hygienebestimmungen stattfinden.

Sollte es Probleme beim Einloggen ins Schulportal geben, setzen Sie oder Ihre Kinder sich bitte umgehend mit den KlassenlehrerInnen in Verbindung.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen ab Montag telefonisch zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung der Ense-Schule

 

 

Elternbrief Anmeldung bzw Abmeldung zum Präsenzunterricht:

 

Elternschreiben von Prof. Dr. R. Alexander Lorz in Bezug auf die neuen Maßnahmen vom 21.01.21: 

Aktuelle Informationen des Hessischen Kultusministeriums

Im folgenden Link finden Sie die aktuellen Informationen der Homepage des Hessischen Kultusministeriums in Bezug auf die neuen Corona-Maßnahmen:

Elternschreiben des Hessischen Kultusministeriums:

Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb:

Auch wenn wir Abstand halten müssen, stehen und halten wir als Schulgemeinde zusammen. Das macht uns stark.

 

 

 

 

Informationen der Polizei und der Schulpsychologen

Strafbare Inhalte auf Schülerhandys:

Hilfe-Telefonnummern:

 

Adventsgrüße aus der Ense-Schule

Weihnachtskartenaktion

Mit 2020 geht ein in vielerlei Hinsicht besonderes Jahr zu Ende. Besonders die von vielen Familien oft gemeinsam verbrachte  Advents- und Weihnachtszeit wird von den aktuell geltenden Regeln stark beeinflusst. So können alljährliche Rituale, wie der traditionelle Weihnachtsmarkt der Ense-Schule, in diesem Jahr nicht stattfinden. Um den Menschen in dieser Zeit eine kleine Freude zu bereiten, überlegte sich die Schülervertretung der Ense-Schule Adventsgrußkarten zu gestalten und diese den Besuchern der Wildunger Innenstadt zu überreichen. Das Entwerfen der Karten und das sich anschließende kreative Gestalten an mehreren Bastelnachmittagen ließ schnell Weihnachtsstimmung unter den Beteiligten aufkommen. Am zweiten Adventssamstag trafen sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Gehrke und ihrem Lehrer Herrn Göthe in der Bad Wildunger Altstadt, um die Karten unter den Passanten zu verteilen. Die von zwei Schülerinnen selbst gemalten, mit einem Gedicht und einem Adventsgruß versehenen und weihnachtlich dekorierten Karten bereiteten vielen Besuchern der Innenstadt eine große Freude. Durch die kleine Geste und den Austausch mit den Passanten ist es den Jugendlichen gelungen, vielen Menschen auch in dieser besonderen Zeit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

 

Schule gemeinsam gegen den Klimawandel

Bitte auf das Bild klicken, um den vollen Artikel zu sehen.

Unicef

Verstöße gegen Quarantäneauflagen

Liebe Eltern,

liebe Schüler/innen,

aus gegebenem Anlass machen wir darauf aufmerksam, dass es sich bei Verstößen gegen Quarantäneauflagen um sehr ernsthafte Straftaten handelt, die die Gesundheit eigener und anderer Familien gefährden und die mit Bußgeldern bis zu 25.000 € geahndet werden können. Die Grundlage dafür ist im Infektionsschutzgesetz zu finden.

Die Schulleitung der Ense-Schule Bad Wildungen

Halloween an der Ense-Schule

IMG 9332

 

Ein Stück Normalität in einem sonst so ungewöhnlichen Jahr – das wollte die Ense-Schule am letzten Freitag mit einer Halloween-Party für die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse ermöglichen. Mit viel Spiel, Spaß und noch mehr Süßigkeiten verbrachten sie einen „unheimlich“ schönen Vormittag – natürlich coronafreundlich und ausschließlich im eigenen Klassenverband. Für eine schaurige Atmosphäre sorgten die mit Kürbissen, Fledermäusen, Spinnennetzen und blutigen Händen dekorierten Klassenräume.

Natürlich durften auch die passenden Kostümierungen nicht fehlen. Unter den zahlreichen kreativen Verkleidungen wählte jede Klasse im Rahmen eines Wettbewerbs jeweils drei Schüler und Schülerinnen mit den besten Kostümen. Daraus kürte die Jury der SV anschließend drei Siegerinnen:

Am meisten überzeugen konnte Ieva aus der 5aF mit ihrer Verkleidung als Killer-Krankenschwester, dicht gefolgt von Laura auf Platz zwei aus der 6aF, die in die Rolle einer Hexe schlüpfte. Den dritten Platz belegte Lena als der Horrorclown „Pennywise“ aus der 5bF.

In der Kategorie „am schönsten dekorierter Klassenraum“ gewann die Klasse 5aF von Frau Kunold, die sich allerdings ein dichtes Kopf-an-Kopf-Rennen mit der 6aF von Frau Duen lieferte.

Doch so sehr sich alle um die Extraportion Grusel bemühten – gruseliger als das Jahr 2020 war es wohl nicht. Wie denn auch?

Neue Schutzmaßnahmen: Masken im Schulunterricht

Maskenpflicht in Schulen und Sperrstunde in der Gastronomie: Auf neue Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben sich die Bürgermeister der Städte und Gemeinden und der Landkreis Waldeck-Frankenberg in der Bürgermeisterdienstversammlung geeinigt, die gestern in Form einer Videokonferenz stattfand. Die rasant steigenden Infektionszahlen im Landkreis machen diese weiteren Schritte notwendig – zum Schutz der Menschen in Waldeck-Frankenberg.

Bereits am Wochenende hat der Landkreis eine Allgemeinverfügung erlassen – unter anderem zu öffentlichen und privaten Zusammenkünften und Veranstaltungen, einem Alkoholverbot ab 23 Uhr und zu Sportveranstaltungen ohne Zuschauer. Diese Regelungen werden durch zwei weitere Allgemeinverfügungen ergänzt, die am Freitag, 30. Oktober um 0 Uhr in Kraft treten.

Masken im Schulunterricht

In den vergangenen Wochen haben den Landkreis zahlreiche Anfragen der Waldeck-Frankenberger Schulleitungen zum Maskentragen im Unterricht erreicht. Diesen kommt der Landkreis nun nach, schafft mit einer entsprechenden Allgemeinverfügung den rechtsverbindlichen Rahmen – und ordnet an, dass nun auch in den Klassenräumen ab der fünften Klasse eine Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden muss. Bisher war dies auf dem gesamten Schulgelände Pflicht; die Klassenräume waren bis jetzt ausgenommen. Künftig muss auch während des Unterrichts eine Maske getragen werden.

Hiervon ist man nur befreit, wenn ein ärztliches Attest eine gesundheitliche Beeinträchtigung bescheinigt, wegen der keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden kann oder wenn die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln des Robert-Koch-Instituts – insbesondere der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zueinander – eingehalten werden können. Viele weitere Landkreise haben ähnliche Regeln bereits angeordnet – so auch der Nachbar-Landkreis Schwalm-Eder, mit dem Waldeck-Frankenberg einen gemeinsamen Schulamtsbezirk bildet und in dem die Regeln nun weitestgehend einheitlich sind.  

Für den Schulsport gilt, dass kein praktischer Sportunterricht in geschlossenen Räumen, Hallen oder Schwimmbädern stattfinden darf. Im Freien ist er erlaubt, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann. Draußen muss dabei dann auch keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.  

 

Hygieneregeln der Ense-Schule

Im folgenden Link finden Sie die aktuelen Hygieneregeln der Ense-Schule:

 

 

Hygieneplan des Landes Hessen

Im folgenden Link finden Sie den aktuellen Hygieneplan des Landes Hessen:

Schnupfen-Flyer des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Schnupfen Flyer des Hessischen Ministeriums für Soziales und Intergration